Bretagne Hundestrände – Finistère

„Finistère“ nennt sich die westlichste Region der Bretagne – der Begriff stammt vom Lateinischen „finis terrae“, was wörtlich übersetzt „Ende der Welt“ heißt.

Das Finistère reicht von Morlaix über Brest bis Quimperlé. Die Landschaft zeichnet sich aus durch lange Sandstrände, viele davon im Süden, im nördlichen Teil gibt es auch vermehrt kleine Buchten. Weiter im Westen findet man auch Küstenabschnitte mit schroffen und hohen Felsen.

Sommer-Strände mit Hund: Viele Änderungen

In der Hauptsaison zwischen Mai bis September sind Hunde an den meisten offiziellen Badestränden hingegen nicht erlaubt. Es gibt aber inzwischen aber wenigstens eine Reihe von Ausnahmen.

Es gab in den letzten Jahren einige Aktualisierungen, einzelne Strände stehen nicht mehr zur Verfügung, einzelne sind hinzugekommen. Die Angaben stammen aus veröffentlichten Angaben und den Tipps von Bretagne-Urlaubern. Trotzdem können sich Gegebenheiten verändert haben. Alle Angaben sind ohne Gewähr. Für Nachfragen und zur Absicherung wenden Sie sich im Zweifel bitte an die jeweilige Gemeinde. Siehe auch: Hundestrände – gesamte Bretagne.

Hunde erlaubt (i.d.R. angeleint) – Finistère Strände bei:

Carantec – (NICHT mehr erlaubt lt. Urlauber-Hinweis:)

Cléder – Crique de Théven Braz: Ein größtenteils sandiger, auf einer Seite auch kieseliger Strand, kaum Touristen. Ziemlich versteckt: Vom Weiler Kerfiat über Feldwege neben Artischockenfeldern zum Strand. Kerfiat 29233 Cléder.

Lampaul-Ploudalmézeau – Plage des 3 Moutons + Plage de Tréompan. Angeleinte Hunde toleriert morgens vor 10 Uhr und abends ab 19:30 Uhr. 

Lanildut – Plage du Crapaud. Strand nahe des Hafens von Lanildut. Bei Flut sehr schmal und teils steinig.

Plouescat – Hunde erlaubt vor 09.00 Uhr und nach 19.00 Uhr.

Santec – Plage de Dossen: Urlauber-Tipp – z.B. Plage de Dossen. Einer der schönsten Strände in der Region zwischen Roscoll und Plouescat: Inzwischen sollen Hunde auch an diversen anderen offiziellen Badestränden bei Santec erlaubt sein. 

Plougoulm – Plage de Kerbrat. Schöner Naturstrand, Rue du Kerbrat 29250 Plougoulm. Außerdem: Plage de Toul an Ouch und Anse du Guillec: Schöner weißer Sandstrand an einer Flussmündung.

Plounévez-Lochrist – Plage de Keremma.

Roscoff-Tipp: Hunde am Strand möglich an folgenden großen Stränden: Plages de Pou Louz, Laber und Perharidy. Siehe auch Küsten-Tipp: Roscoff – Plouescat.

Saint Pabu – Es soll freigegebene Strandabschnitte geben, Informationen erhält man im Rathaus (Tel. 02 98 89 75 03). 

Saint Pol de Léon – Hunde werden laut Urlauber-Tipps toleriert am  Strandabschnitt “A  la pointe de Bouilhennou” . (Tel. Info: 02 98 15 85 00.

An vielen weiteren Stränden können zwischen Oktober und April Hunde mitgenommen werden bzw. werden dort toleriert.

(Alle Angaben ohne Gewähr)

Ferienhäuser + Ferienwohnungen